Interkulturelle sozialpsychiatrische Versorgungspraxis für Kinder-
& Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Interkulturelle sozialpsychiatrische Versorgungspraxis


Herzlich Willkommen auf der Website der interkulturellen sozialpsychiatrischen Versorgungspraxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie!

Unser Ziel ist es, Kinder und Jugendliche gleich welcher Herkunft und Sprache in der Stabilisierung und Rehabilitation ihrer psychischen Gesundheit zu begleiten und zu unterstützen, eine qualifizierte fachgerechte Untersuchung (Diagnostik) anzubieten, die alle wichtigen Perspektiven miteinschliesst, und darauf aufbauend zu psychosozialen, sozialrechtlichen, (psycho-)therapeutischen und medikamentösen kinder- und jugendpsychiatrischen Behandlungsoptionen zu beraten. Dabei arbeiten wir in einem interkulturellen und multiprofessionellen Team aus Psycholog:innen, Pädagog:innen, Gruppen- und Einzeltherapeut:innen sowie medizinischer Fachassistenz.

In unserem ganzheitlichen und sozialpsychiatrischen Ansatz werden im diagnostischen Prozess und im Behandlungsverlauf alle für die psychische Gesundheit unserer PatientInnen wichtigen PartnerInnen einbezogen.

Das Team

Dr. med. Meike Nitschke-Janssen

Fachärztin
Lebenslauf
Publikationen

Diese Seite findet sich in Bearbeitung.

Kontaktformular

Kontaktinformationen


1. Humanitaetsgrundsatz: Alle Menschen sind frei geboren und gleich in ihren Rechten und ihrer Würde.

2. Interkulturalität ist Toleranz und Akzeptanz des Anderen.

3. Artikel 24 KRK: Die Vertragsstaaten erkennen das Recht des Kindes auf das erreichbare Höchstmaß an Gesundheit an sowie auf Inanspruchnahme von Einrichtungen zur Behandlung von Krankheiten und zur Wiederherstellung der Gesundheit. Die Vertragsstaaten bemühen sich sicherzustellen, dass keinem Kind das Recht auf Zugang zu derartigen Gesundheitsdiensten vorenthalten wird.

4. Artikel 39 KRK: Die Vertragsstaaten treffen alle geeigneten Maßnahmen, um die physische und psychische Genesung und die soziale Wiedereingliederung eines Kindes zu fördern, das Opfer irgendeiner Form von Vernachlässigung, Ausbeutung oder Misshandlung, der Folter oder einer anderen Form grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe oder aber bewaffneter Konflikte geworden ist. Die Genesung und Wiedereingliederung müssen in einer Umgebung stattfinden, die der Gesundheit, der Selbstachtung und der Würde des Kindes förderlich ist.